Ob auf dem Balkon, der Fensterbank, im eigenen Garten oder bei uns im NIRGENDWO – klassische Nisthilfen für Wildbienen zum Beispiel aus Holz kennst Du bestimmt bereits.
Aber weißt Du auch, dass nur ca. ein Viertel aller Wildbienenarten diese Nisthilfen nutzen? Der andere Teil aller in Deutschland ansässigen Wildbienen – also ca. 340 Arten – nisten nämlich im Boden. Dabei bevorzugen sie besonders trockene und sandige Böden.
Auch diese Arten sind aufgrund von Nahrungsmangel, Verwendung von Pestiziden und dem Mangel an Nistplätzen starkt bedroht.
Der Name „Sandarium“ klingt vielleicht erstmal komplzierter als gedacht. Aber wie auch die klassische Nisthilfe für oberirdische Wildbienenarten, ist auch ein Sandarium schnell selbst angelegt.
Inspirationen sowie eine Bauanleitung findest Du hier:
https://www.wildbienenwelt.de/artview-6738061-191187/sandarium-wir-bauen-einen-wildbienen-sandkasten-.html