NACHHALTIGKEIT

Der Klimawandel, schwindende Ressourcen und drohende Brüche in den demokratischen Gesellschaften sind die Ausgangssituation unseres heutigen Seins und Handelns. Im Angesicht dieser großen Herausforderungen gilt es für jeden von uns Verantwortung zu übernehmen – nicht nur für das eigene Handeln, sondern auch als Gemeinschaft und Gesellschaft.

Ein Unternehmen stellt in unserem Verständnis eine solche Gemeinschaft bzw. Gesellschaft dar. Für uns als Unternehmensgemeinschaft gibt es in der heutigen Zeit KEINE Gründe und Argumente mehr, die gegen ein nachhaltiges, gemeinwohlorientiertes bzw. gemeinnütziges Handeln von Unternehmen sprechen. Technologie, Wissenschaft und das Bewusstsein für nachfolgende Generationen bieten jede Möglichkeit den gesellschaftlichen Wandel – auch als Unternehmen – zu leben.

Wir haben eine klare Vision und dafür Ziele definiert, die uns helfen diese zu verwirklichen. Das komplette Dokument kannst Du hier herunterladen:

NIRGENDWO

Code of Conduct

Wir bekennen uns zur Umsetzung des UN Global Compact, der Nachhaltigkeitsziele (SDGs) und des Bildungsleitbilds für ein grünes und nachhaltiges Berlin.

https://www.globalcompact.de/

https://17ziele.de/

https://www.berlin.de/rbmskzl/aktuelles/pressemitteilungen/2021/pressemitteilung.1114396.php

Wir verpflichten uns dem Code of Conduct von Clubtopia (clubliebe e.V.)

https://clubtopia.de/projektbausteine/#code-of-conduct

Umwelt- und Artenschutz für eine klimaresistente Stadt

Nachhaltiger Ort, nachhaltige Veranstaltungen

Das NIRGENDWO befindet sich in einer urbanen Grünfläche. Respekt für die gewachsenen Habitate der Flora und Fauna, Naturschutz, Erholung und individuelle Aspekte der Freizeitgestaltung wie niederschwellige Kultur- & Umweltbildungsangebote, gemeinsames Gärtnern in den Beeten rund um den Lokschuppen, stehen für uns im Vordergrund. Nicht öffentliche, nicht kulturelle und kommerzielle Veranstaltungen finden im NIRGENDWO daher nur in begrenztem Umfang und unter besonderen Bedingungen statt.

Freiwillige Nachtruhe - wo Fuchs und Igel sich Gute Nacht sagen

Bitte beachte unsere Nachtruhe ab 0:00 Uhr zum Schutze der gewachsenen wertvollen und artenreichen Flora und Fauna. Gerne erzählen wir Dir mehr zu den vielen nächtlich aktiven und ruhenden Bewohner:innen an unserem Ort und können Dir auch mit der ein oder anderen Videoaufnahme unserer Nachtsichtkameras einen Einblick geben.

Veganer Betrieb

Aus Respekt für jedes Leben verzichten wir an unserem Ort auf sämtliche tierische Produkte und Lebensmittel. Dies gilt neben gastronomischen Angeboten auch für alle anderen Bereiche wie z.B. Deko und mitgebrachte Speisen bei gebuchten Veranstaltungen.

Plastikreduzierter Betrieb - Kein Einweg-Plastik

Wir sind bemüht eine plastikreduzierte Location zu führen indem wir auf Deko und Gastro Einweg-Plastik-Artikel (wie z.B. auf Plastikstrohhalme, Konfetti, Luftballons mit und ohne LED-Einweg-Leuchten etc.) verzichten und arbeiten kontinuierlich daran uns weiter zu verbessern.

Auf dem Weg zu Zero Waste

Wir sind bemüht unseren Betrieb in den nächsten Jahren zu einem Zero-Waste-Betrieb umzugestalten und bereit dafür notwendige Maßnahmen auch zu unseren Lasten in Kauf zu nehmen.

Ressourcenschutz

Wir beachten bei all unseren Tätigkeiten einen möglichst ressourcenschonenden Umgang zur Erbringung unserer Angebote und Leistungen und gestalten diese möglichst nachhaltig.

Gesundheit und Resilienz des Einzelnen und der Gemeinschaft

Gesundheit des Menschen im Vordergrund

Für unsere Mitarbeitenden und viele Anwohner:innen sind die tägliche Vernetzung mit unserem gemeinnützigen Projekt und die Gärten im Sinne der Gesundheitsprävention (seelisch & physisch) drumherum erholsam und wichtig. Nicht öffentliche, nicht kulturelle und kommerzielle Veranstaltungen finden im NIRGENDWO daher nur in begrenztem Umfang und unter besonderen Bedingungen statt.

Respekt und Toleranz

Gewalttätiges und respektloses, vor allem aber rassistisches, sexistisches, homophobes oder nationalistisches Verhalten dulden wir nicht. Respekt gleichermaßen gegenüber allen Menschen, Tieren und Pflanzen an unserem Ort und auch im anliegenden Parkgelände steht bei uns an oberster Stelle und prägt unser Handeln im gesamten Betrieb und an jedem Arbeitsplatz.

Gleichberechtigung und Diversität

Wir behandeln alle Menschen gleich. Rassismus, Sexismus und jede Form von Diskriminierung haben im NIRGENDWO keinen Raum. Wir stehen für eine Gemeinschaft und Welt, die Menschen unabhängig von Herkunft, Geschlecht, Religion, Alter oder sexueller Identität gleichberechtigt behandelt.

Transparenz

Wir kommunizieren offen und ehrlich intern im Team und nach draußen in alle Ebenen und Kreise unseres Stakeholder-Universums. Wir bemühen uns unsere Vision und unser Handeln transparent zu machen und aktiv nach außen zu kommunizieren.

Lebenslanges Lernen

Als Individuen und als Unternehmensgemeinschaft glauben wir an den Prozess eines lebenslangen Lernens. Fehler und Scheitern sind wichtige Schritte in der eigenen Entwicklung und in der des Unternehmens. Dies stellt für uns die Grundlage eines ewigen Transformationsprozesses dar.

Positivität und Konstruktivität

Wir begegnen den Herausforderungen der Welt, des Betriebs-Alltags und den Herausforderungen im Umgang mit unseren eigenen individuellen Grenzen positiv und konstruktiv.

Handeln als Gemeinschaft

In Fällen eines Konfliktes, streben wir an, diesen gemeinschaftlich zu lösen. Wir leben ein Unternehmen als Gemeinschaft und wichtige Entscheidungen werden gemeinsam mehrheitlich getroffen. Dies sichert uns vor der Willkür des Einzelnen und ermöglicht aus unserer Sicht den besonnensten, menschlichsten und fairsten Umgang mit Konflikten.

Verantwortlichkeiten IM Unternehmen

Sarah Nock ist unsere Verantwortliche für:

  • Compliance
  • Compliance-Vorfälle
  • Arbeits- und Gesundheitsschutz
  • Diversity-Themen
  • Umweltmanagement
  • Beschwerdemanagement
  • Sicherheitsfragen

Unsere Satzung

1. Die Lokschuppen-Kultur gGmbH verfolgt ausschließlich und unmittelbar gemeinnützige Zwecke im Sinne des Abschnitts “Steuerbegünstigte Zwecke” der Abgabenordnung.

Zweck der Körperschaft ist die Förderung von Natur-, Umwelt-, Klima- und Nachhaltigkeitsbildung für Kinder-, Jugendgruppen und für Erwachsene, von Landschaftspflege und Umweltschutz in der umliegenden Grünfläche Wriezener Park, sowie von Kunst und Kulturveranstaltungen im Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg.

2. Der Satzungszweck wird verwirklicht insbesondere durch den Betrieb eines Quartierszentrums bzw. Umweltbildungs- und Kulturzentrums am Standort Lokschuppen am ehemaligen Wriezener Bahnhof und die Durchführung von Bildungsangeboten (Veranstaltungen, Workshops, Seminare, Exkursionen etc.) und Projekten aus den Bereichen Natur, Umwelt, Klima und Nachhaltigkeit. Der Satzungszweck wird zudem verwirklicht durch Einrichtung von Projektflächen für Urban Gardening und Naturbildung, die naturnahe, artenreiche Gestaltung und Pflege dieser Flächen und der umliegenden Stadtnatur im Wriezener Park. Darüber hinaus wird der Satzungszweck durch den Betrieb eines Kunst- und Kultur-Veranstaltungszentrums, die Beteiligung an Kulturprojekten im Bezirk, die Förderung von Nachwuchs-Kulturschaffenden und die Durchführung von Veranstaltungen wie z.B. Wissenschaft-Varietés, Theater, Zirkus, Bürgerfeste wie Fete de la Musique, Konzerte und andere kulturelle Veranstaltungen verwirklicht.

Compliance - verantwortungsvolle Unternehmensführung

Die Lokschuppen-Kultur gGmbH bekennt sich zu einer verantwortungsvollen und nachhaltigen Unternehmensführung. Compliance hat daher nicht nur einen hohen Stellenwert für unsere Unternehmenskultur, die Einhaltung aller gesetzlichen Vorgaben und internen Regelungen ist für uns auch die Grundlage jeder Geschäftsbeziehung.
Deshalb ermöglichen wir allen der Lokschuppen-Kultur gGmbH verbundenen Menschen, gleich ob Mitarbeiter*innen, Kund*innen, Geschäftspartner*innen oder Lieferant*innen, potenzielle Compliance-Verstöße zu melden. Denn nur durch die Mithilfe aller können wir diese frühzeitig erkennen und ihnen entgegenwirken.
Hinweise und Meldungen können anonym per Post, Email oder Sprachnachricht Mailbox bei uns abgegeben werden kann. Jeder Hinweis wird sorgfältig geprüft und verfolgt.

Verantwortlich
Sarah Nock

+49 151 651 319 72
Per Post an
Lokschuppen-Kultur gGmbH
Helsingforser Str. 10
10243 Berlin

Unsere Zertifizierung zum "Sustainable partner" von Visit Berlin